Besuch Grafeneck

Im Jahr 1940 ermordeten die Nationalsozialisten in Grafeneck im Zuge der Vernichtungsaktion T4 über 10.000 Menschen mit psychischen oder neurologischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen. Als Mahnung und um die Erinnerung an die Opfer wach zu halten, wurden dort 50 Jahre später eine Gedenkstätte und ein Dokumentationszentrum errichtet. 

 

(Foto: http://www.gedenkstaette-grafeneck.de)

In Grafeneck starben auch Patienten aus Backnang, deren Andenken wir durch die Verlegung von Stolpersteinen bewahren möchten. Die Initiative Stolpersteine Backnang bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich bei einer Führung vor Ort zu informieren. Über den Verein Gedenkstätte Grafeneck e.V. wurde ein Termin organisiert.

 

Bericht vom Besuch in Grafeneck am 6.Mai 2011

Bilder vom Besuch in Grafeneck

 

 

print