Infofahrt nach Buttenhausen

Die Initiative Stolpersteine Backnang lädt ein zu einer Informationsfahrt am Donnerstag, 27.9. nach Buttenhausen auf der Schwäbischen Alb.

Abfahrt in Fahrgemeinschaften um 8.15h auf dem Parkplatz Obere Bahnhofstraße Backnang. Auf einem ca. zweistündigen, geführten Rundgang werden Stationen des jüdischen und christlichen Lebens des lange selbständigen Ortes im Lautertal berührt.

Der heutige Stadtteil von Münsingen war bis 1805 im Besitz von reichsfreien, aufgeklärten Landadligen, die im Gegensatz zu Württemberg das jüdisch – christliche Zusammenleben förderten. Das Dorf brachte eine Reihe bekannter Persönlichkeiten hervor u.a. Matthias Erzberger,ein Wegbereiter der deutschen Demokratie in der Weimarer Republik. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurden die meisten Juden ermordet, ein jüdisches Leben konnte nicht wieder entstehen.


print