Pressekonferenz

Dienstag, 27. November 2012: Zu einer Pressekonferenz über die jüngste Auseinandersetzung mit dem Backnanger Historiker Dr. Rolf Königstein lud die Initiative Stolpersteine Backnang die Vertreter der Medien in der Region Stuttgart ein.

Den Fragen stellten sich

  • Dr. med. Karl-Horst Marquart, MPH, Mitglied der Arbeitsgruppe "Umgang der Ärztekammer mit der NS-Vergangenheit" der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg und Autor verschiedener Buchbeiträge über NS-Euthanasie
  • Hermann G. Abmayr, Filmemacher, Journalist und Sachbuchautor sowie Herausgeber und Verleger des Buches "Stuttgarter NS-Täter"
  • Bernd Hecktor, Initiative Stolpersteine Backnang

NS-Kindermord darf nicht geleugnet werden

stuttgarter-ns-taeter.de

 

 

Fotos: Heeg

 

 

Fortsetzung

Backnanger Kreiszeitung: Artikel vom 7.11.2013   
Verbrechen an Kindern in der NS-Zeit

Stuttgarter Zeitung: Artikel vom 6.11.2013   
Ausstellung im Rathaus

www.kontextwochenzeitung.de: Artikel vom 8.5.2013
Vertuschter Kindsmord

Stuttgarter Zeitung: Artikel vom 3.4.2013
Eine Todesspritze für das kleine Mädchen

www.kontextwochenzeitung.de: Artikel vom 3.4.2013
Stuttgarter Kindsmord

Backnanger Kreiszeitung: Artikel vom 2.4.2013
Drittes Reich: 52 behinderte Kinder in Stuttgart getötet

Stuttgarter Nachrichten: Artikel vom 2.4.2013
Hintergrund: Gedenken an Nazi-Opfer

Stuttgarter Zeitung: Artikel vom 15.1.2013
"Meine Kritiker haben viele Claqueure"

Backnanger Kreiszeitung: Artikel vom 28.11.2012
Streit um Lempp und die Kindermorde

Stuttgarter Zeitung: Artikel vom 28.11.2012
"Historiker leugnet NS-Morde"

SWR4 Radio Stuttgart vom Dienstag, 27.11.2012 | 16.00 Uhr: Interview mit Karl-Horst Marquart und Lothar Frick, Leiter der Landeszentrale für politische Bildung
Streit um NS-Kindermorde in Backnang: Kritik an Äußerungen eines Historikers  

Backnanger Kreiszeitung: Artikel vom 29.10.2012
"Historisch nicht haltbar"

print